logo logo
img
   
 
 
 
weinbergpfirsiche
Herkunft
Ursprünglich aus China, wo sie Ping-tzu-t’ao (Tellerpfirsich) genannt wurden. Sie wurden von den Kaisern als bevorzugte Frucht angesehen, da sie sie waagerecht in der Hand halten konnten und so vermieden, daß der Saft auf ihre Bärte tropfte. Sie wanderten von China nach Japan und Persien, wo Alexander der Große sie entdeckte und sie später in Griechenland bekanntmachte.
Seine Frucht ist fleischig, süß und saftig und normalerweise weiß. Der Kern ist schmal und die Schale gewöhnlich samtweich rot, kann aber auch orangefarben sein.
In der Vergangenheit hat man gewöhnlich nur auf den einheimischen Märkten die Frucht verzehrt, da sie leicht verderblich war. Dank neuzeitlicher Züchtungen und der Einführung  verbesserter und länger haltbarer Sorten werden Plattpfirsiche nun überall in Europa gegessen und das sehr gern dank des außergewöhnlichen Geschmacks.

Eigenschaften
Plattpfirsiche sind eine außergehöhnliche Quelle für Ballaststoffe, Vitamin A und C. Sie enthalten 50% der täglich empfohlenen Menge an Vitamin A (Karotin) und 10% an Vitamin C pro Frucht.  Sie sind fett- und cholesterinfrei. Sie enthalten viel Kalium, und geringe Mengen an Magnesium und Jod.
Sie haben einen positiven Einfluß auf den Schutz vor Magenkrebs und können sogar Angstpsychosen und Stress verhindern.
 
Confecciones de producto
 
 
 
bottom